WG V1 lädt herzlich ein!!!

Montag, 16. November 2009 um 07:33 Uhr Bündnis Bildungsstreik am Niederrhein
Drucken

Sehr geehrter Herr Schäfer,

sehr geehrte Dozentinnen & Dozenten,

 liebe Studierende,


die Bestreikung des Vorlesungssaals V1 hat auch über das Wochenende keinen Abbruch gefunden. Somit dauert diese nun sieben Tage an. Über diesen Zeitraum verteilt, haben sich an diesem Protest insgesamt 700 Studierenden aktiv und passiv beteilgt. Wir haben mit dieser Aktion einen Diskussionsprozess am Standort Mönchengladbach herbeiführen können, den es in dieser Form an der Hochschule Niederrhein so massenhaft nicht gegeben hat.

Um unserem Anspruch der konstruktiven Mitgestaltung der Hochschulalltags gerecht zu werden, wollen wir den Hörsaal für Lehrveranstaltungen ab Montag morgen öffnen.

Die Proteste werden dennoch nicht abbrechen, sondern sind nur einem Transformationsprozess unterworfen.

Ab Montag laden wir, die Studierenden-WG V1, die Lehrenden und KomillitonInnen der Hochschule herzlich ein, an unserer ganztägigen Performance teilzunehmen.

Wir sind Ihnen sehr dankbar dafür, dass wir jeweils die letzten 20 Minuten der Vorlesungen für eine inhaltliche Diskussion mit den Studierenden nutzten dürfen.

Ziel dieser Aktion ist es, unsere berechtigten Forderungen weiter in der Studierendenschaft zu verankern und so noch mehr Studierenden mit einzubeziehen. So können wir ein offenes Forum konstruieren, in dem nach konstruktiven Lösungen gesucht wird und von dem der wichtige Lehrbetrieb andererseits nicht weiter eingeschränkt wird.

Des Weiteren werden am ganzen Standort Mönchengladbach verschiedenste spontane Protestaktionen außerhalb des Hörsaals stattfinden.

Wir denken, dass unsere neue Form des Protestes für alle Interessen ein guter Lösungsweg sein wird.


Es grüßt herzlichst


Die Studierenden-WG V1


Mönchengladbach, den 16. 11.2009





PS: In unserer WG sind noch Zimmer frei!